22. August 2019

Mietpreisbremse verstößt nicht gegen das Grundgesetz

Das Bundesverfassungsgericht wies die Klage einer Vermieterin ab: Die Mietpreisbremse verstößt nach Auffassung des Gerichts weder gegen die Eigentumsgarantie, noch gegen die Vertragsfreiheit.

Vermieterin reichte Verfassungsbeschwerde ein
Nachdem die Vermieterin wegen eines Verstoßes gegen die Mietpreisbremse gerügt wurde und vom Landgericht Berlin zur Rückzahlung überzahlter Miete verurteilt wurde, legte sie Verfassungsbeschwerde ein. Der einstimmige Beschluss einer Kammer des Bundesverfassungsgerichts lautet nun: Weder das Eigentumsrecht noch die Vertragsfreiheit oder der Grundsatz der Gleichbehandlung seien verletzt. Es liegt im öffentlichen Interesse, der Verdrängung wirtschaftlich weniger leistungsfähiger Bevölkerungsgruppen aus stark nachgefragten Stadtteilen entgegenzuwirken. Die Regulierung der Miethöhe ist auch im verfassungsrechtlichen Sinne geeignet, dieses Ziel zu erreichen. [1 BvL 1/18, 1 BvR 1595/18, 1 BvL 4/18]

Die Mietpreisbremse
Die Mietpreisbremse wurde 2015 in Deutschland eingeführt, um in Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt die Preise bei Neu- und Wiedervermietungen zu regulieren. Hierbei gilt das Niveau der ortsüblichen Vergleichsmiete plus zehn Prozent. In Berlin wurde zudem der Mietendeckel auf den Weg gebracht. Dieser besagt, dass die Mieten im gesamten Gebiet, bis auf wenige Ausnahmen, für fünf Jahre komplett eingefroren werden.

Mietpreisbremse verstößt nicht gegen das Grundgesetz

Aktuelle Beiträge

Immobilien

23.08.2019

Erfolgreich vermittelt: Halle/Lager/Produktion zum Kauf in Lüneburg

Gewerbegrundstück bebaut mit 2 Hallen in Lüneburg 1. Hallenkomplex mit Büro-, Sozial-, Werkstatt- und Lagerräumen im Erdgeschoss und Betriebswohnung und Archiv im Obergeschoss, Baujahr ca. 1980/81 Halle wurde später noch erweitert mieterfrei ab 01.01.2020 Im Eigentum der derzeitigen Mieter: Lagerhalle 20 m x 40 m in Skelettbauweise Der Mietvertrag ist gekündigt zum 31.12.2019. Danach geht die Halle mit den baulichen Außenanlagen entschädigungslos ins Eigentum der Grundstückseigentümer über oder der Mieter hat die Halle mit sämtlichen baulichen Außenanlagen auf eigene Kosten zu entfernen und den Urzustand der vermieteten Fläche wieder herzustellen. Die Hallenkomplexe sind derzeit durch eine Einfriedung mit einem Maschendrahtzaun voneinander getrennt. Weitere Informationen finden Sie im Exposé.

weiterlesen

Immobilien

20.08.2019

Wohnung zur Miete in Lüneburg (nicht mehr verfügbar)

Schöne kleine Wohnung -Befristet für den Übergang von September-Oktober 19 Kleine 2-Zimmer Dachgeschosswohnung zur Untermiete, befristet vom 01. September bis Ende Oktober, da dann die eigentliche Bewohnerin wieder einzieht. Die Wohnung ist voll-möbliert und komplett ausgestattet. Alle Möbel sind neu und nur wenige Wochen in Gebrauch. In der Miete von 650,- Euro sind sämtliche Nebenkostenkosten, inklusive Strom und Heizung für eine Person enthalten. Die Wohnung wird an eine Person ohne Tiere untervermietet. Besichtigungen sind ab dem 22.08.19 möglich Bitte stellen Sie Ihre Anfrage per E-Mail und nicht per Telefon.

weiterlesen

zurück zur Übersicht